Angebot und Aufgaben

Angebot und Aufgaben

Fünf Säulen sind es, auf denen ein Großteil der Aktivitäten ruht:

Der PSZD e.V. ist im Rahmen seiner satzungsgemäßen Aufgaben hauptsächlich auf zwei Ebenen tätig: Er fördert seine Mitgliedseinrichtungen zum einen ideell, organisatorisch und finanziell bei der Gründungsphase von sozialen bzw. pädagogischen Projekten, zum anderen ist der PSZD e.V. Eigentümer vieler Gebäude an der Mergelteichstraße, in denen ein großer Teil der Mitgliedseinrichtungen untergebracht ist. Diese Gebäude müssen ständig unterhalten und modernisiert werden.

Die Zusammenarbeit innerhalb des PSZD ist so strukturiert, dass jede Mitgliedseinrichtung wirtschaftlich und konzeptionell selbständig arbeitet. Im Rahmen dieser individualisierenden Organisationsform streben die Vereinsmitglieder des PSZD die Zusammenarbeit auf vielerlei Ebenen an, wodurch sich immer wieder Synergie-Effekte erzielen lassen.

Die Arbeit des PSZD findet nicht nur am Mergelteich statt

Nicht alle Aktivitäten des PSZD sind in Brünninghausen angesiedelt, sondern einige auch außerhalb – also dort, wo sie gebraucht werden. Nach und nach versammelten sich unter dem Dach des PSZD weitere Initiativen, die sich in Dortmund als notwendig herausgestellt hatten. So fand die Gründung diverser Fördervereine oder Aktivitäten statt, wie etwa die Einrichtung der Erziehungsberatungsstelle in Dortmund-Scharnhorst oder die Gründung des Dortmunder Therapeutikums an der Reinoldikirche. Etwa das Christopherus-Haus wuchs über die Stadtgrenzen von Dortmund hinaus und erweiterte seine Arbeit bis hin nach Bochum und Witten.

Einer der jüngsten Impulse des PSZD wird auf Gut Königsmühle nahe Dortmund Mengede verwirklicht. Heute ist das Gut Königsmühle an die Help and Hope-Stiftung übergegangen.